Teilnehmer- und Fan-Resonanz nach der Rallye

Fan und Beobachter Hatto Poensgen, www.klassik-rallyes.de

Als „Kiberer“ – wie der Österreicher sagen würde – habe ich die Histo-Monte begleitet.
Tolle Infos, ganz tolle Bilder, informative Artikel – Ihr habt da wieder einmal ein grandioses Event gestaltet, dass mit herrlichem Wetter belohnt wurde. Glückwunsch!
Hatto Poensgen


Hanns und Resi Proenen, Startnummer 39, Opel Commodore B

1000 Dank ist zu wenig für Euer Team – es war alles großartig.
Auch wenn unser Commodore ohne Kratzer und Probleme angekommen ist, möchte ich mich ganz besondere bei den Pannenhelfern des AvD bedanken. Alleine zu wissen, dass die notfalls helfen beruhigt die Nerven.
Uns hat die Freundlichkeit der Franzosen begeistert. Mehrfach haben uns junge wie alte Franzosen den Weg durch verwinkelte Ortschaften gewiesen.
Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Histo Monte, bis dahin werden wir dem Commodore noch ein paar PS entlocken, damit wir den Turini mit dem gesetzten Schnitt hochkommen.


Helmer Schmidt-Leonhard / Prof. Dr. Markus Haass, Startnummer 57, Porsche 911 Coupé

Sehr geehrter Herr Peter Göbel, mein Beifahrer und ich sind – wie viele andere hoffentlich auch – wieder gut in der Heimat angekommen. Es ist uns ein Anliegen, Ihnen und Ihrem Team herzlichen Dank zu sagen für diese Veranstaltung. Leider haben wir, mein Beifahrer hatte seine allererste Rallye unter dem Po, einen Tag total verbockt. Dies hatte uns motiviert, besser zu „arbeiten“.
Die Erlebnisse wirken immer noch nach, daher veranlasst diese Rallye uns für das Jahr 2021 schon eine pro-forma Anmeldung auszusprechen.


Stephan Lützenkirchen / Udo Sürig, Startnummer 90, Subaru Impreza  WRX STI

Liebes Orga-Team, es war mal wieder eine Traumreise bei Traumwetter auf Traumstraßen mit Traumziel Monte Carlo. Vielen Dank für die Tolle und professionelle Organisation !!!!!
Wir kommen wieder !!!


Helmut Hess / Jörg Malinowski, Startnummer 47, Ford Fiesta 1300 S

Es war für uns eine beeindruckende Rallye, ebenso aber auch eine beeindruckende Erfahrung. Der Lerneffekt für vielleicht kommende Veranstaltungen war und ist enorm. Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei unseren Mannschaftskollegen bedanken (Nr. 39 Hanns und Resi Proenen, Nr. 90 Stephan Lützenkirchen und Udo Sürig). Als am Freitagnachmittag unsere Lichtmaschine den Dienst quittierte und wir uns gerade mal so auf Batteriespannung bis nach Cannes zurückgeschleppt hatten, war unsere Moral am Ende. Reparatur oder Ersatz kam nicht in Frage, immerhin war die Lima brandneu. Was mich sehr beeindruckt und ergriffen hat, war die Welle der Hilfsbereitschaft die uns entgegenkam als ich sagte, dass ich wenigstens über den Turini will und ins Ziel nach Monaco. Da wurde uns von der Startnummer 65 (Potjans/Würzburg) ihre eigene Starterbatterie selbstlos angeboten, Michael Bailey und Lars Zander mit der Startnummer 87 hatten uns ihren gesamten Servicetruck nebst Personal angeboten, wenn wir ihn denn bräuchten. Und meinen nochmals herzlichsten Dank geht an die Startnummer 74 (Frank und Britta Jungnickel), die uns sofort ein Ladegerät geliehen haben und oben auf dem Turini eine geladene Batterie bereit gestellt haben, falls unsere schlapp macht. So ging unser beider Traum von der Turini-Überfahrt und dem Zieleinlauf in MC doch noch in Erfüllung, das hatte ich so nicht erwartet.


Frank Oehler / Heinrich Klössler, Startnummer 41, Opel Kadett C Coupé

Erst mal herzlichen Dank für eine ganz tolle Veranstaltung. Ich hoffe das Sie und Ihre Mannschaft gut zuhause angekommen sind. Da wir das Erste Mal an einer so großen Rallye teilgenommen haben, möchte ich unser Abschneiden etwas näher beleuchten. Ich habe zwar einiges von Ihrer Homepage heruntergeladen, aber einige Daten fehlen mir noch. Wäre es möglich das Sie mir alle Bordkarten als PDF Dateien zu schicken?


Rainer Brunotte sen. / Rainer Brunotte jun, Startnummer 24, Mercedes-Benz SLC 350

Hallo Peter, nochmals meinen herzlichen Dank dafür, dass wir an der Rallye teilnehmen durften.
Ihr habt einen fantastischen Job gemacht – die Organisation war perfekt, die Hotels wie immer gut, und das Essen ausgezeichnet und mehr als reichlich !


Axel und Marco Lotz, Startnummer 42, BMW 633 Csi

Mein Sohn und ich möchten uns auf diesem Weg einmal herzlich bei Ihnen und Ihrem gesamten Team bedanken. Ich bin in meinem Leben – auch als aktiver Rallye-Co-Pilot – schon eine ganze Menge Veranstaltungen gefahren…… aber diese sehr sportliche GLP-Rallye übertraf alles bisherige! TOP Orga, immer freundliche Helfer / Helferinnen, eine logistische Meisterleistung (wir standen nie mit mehr als max. 6 Autos am Start zu den GLPs) ! TOP Fahrtunterlagen! Eine traumhafte Streckenführung, ich glaube ich werde sie nochmals mit meiner Frau mit einem anderen Oldtimer und mehr Zeit, fahren.

Mein Sohn hat sich erstmals dieser arbeitsintensiven Beifahrerarbeit ohne vorherige Übung etc. gestellt, da mein ursprünglicher Co ausgefallen war. Und ich wollte unbedingt auch mal am Steuer sitzen, wobei mein Sohn später einen vorgesehenen Fahrerwechsel nicht umsetzen wollte. Mit Dauer der Fahrt wurden wir immer besser – ohne Schnitttabelle – nur mit Twinmaster „bewaffnet“ hatten wir eine hohe Konzentration…. aber auch viel Freude miteinander. Wir haben allerhöchste Hochachtung vor Ihnen und dem Team. Herzlichen Dank ! Es macht Lust auf mehr. Spontan haben wir entschieden die nächste „Monte“ wieder mit zu fahren, soweit die Gesundheit – zumindest bei mir – mitspielt.

Wir wünschen Ihnen mit Ihrem Team weiterhin sehr viel Erfolg und alles Gute


Holger Seeberger / Nico Bronsch, Startnummer 4, Volvo PV 544

Verehrtes Plusrallye-Team, zunächst einmal vielen Dank für diese perfekte Veranstaltung.

Da ich als “Histo-Monte Neuling” mehr als spontan für Eberhard Hess (Startnummer 4) eingesprungen bin, war ich überwältigt von der Strecke und den sportlichen WPs. Es wird sicher nicht meine letzte Histo-Monte gewesen sein.


Peter und Maren Caroline Martin, Startnummer 88, Porsche 993

Wir wollten uns bei Dir und Deinem Team für die schöne Histo-Monte 2019 bedanken. Es waren wunderschöne Strecken, anspruchsvolle Schnitte und ein Traumwetter. Bessere Bedingungen kann es gar nicht geben, für eine erfolgreiche Rallye. Wir hoffen, Dein Stress lässt langsam nach und Du warst ebenfalls mit der Rallye zufrieden. Der Schnittrechner hat übrigens super funktioniert und wir waren froh mit Herrn Süß geübt zu haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.


Thomas Groschek / Dr. Daniel Tasch, Startnummer 70, BMW 535 i

Zunächst mein / unser persönlich herzliches Dankeschön an Dich und Dein gesamtes Team für die Organisation, Durchführung einer so tollen Veranstaltung. Ihr ward und seid echt Klasse!!!

Die körperliche Belastung durch den Zeitplan, das Fahren, etwas weniger Schlaf als üblich waren gut zu meistern. Das hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Mit jedem Tag wurden wir, der Daniel und ich als Team, sowie ich mit meinem 535i immer mehr zu einer Einheit. Es lief alles wie ein gut geschmiertes und justiertes Uhrwerk. Ich war dermaßen voller Adrenalin, das ich nachts nicht gewohnt tief und fest schlafen konnte, obwohl die Hotels an sich echt OK waren.

Die Strecken waren landschaftlich als auch fahrerisch beeindruckend und teilweise anspruchsvoll. Nie würde man bei einer eigenen Reise derartig schöne Strecken finden und fahren. Wenn ich meinen Leuten daheim erzähle, was wir gemacht haben beschreibe ich es ungefähr so.

Ihr fahrt mit einem guten alten Auto von Rheine bis zum Bodensee (ca. 600 km), nehmt in den Mittelgebirgen jede Gebirgshöhe und Passstraße mit, kennt keine Autobahnen oder gut ausgebaute Straßen, und fahrt das in ca. 12 Stunden mal locker ab, und das 4 – 5 Tage lang. Nur, das wir in vier Ländern und den Alpen waren, … ein Traum. Danach staunen fast alle und meinen, dass könnte man doch gar nicht.

Dann das so tolle Wetter, ich hatte zwar kaum Zeit, viele Fotos zu schießen, aber einige sehr schöne waren dann doch dabei. Gern wäre ich mehr auf Schnee gefahren, ja, der Klimawandel ist da. 

Wiedermal habe ich neue und nette Menschen kennen gelernt. Die Sieger saßen übrigens in Rotenburg ob der Tauber bei uns am Frühstückstisch und berichteten von ihrer professionellen Vorbereitung, dem Fahren, wobei es bei den Abweichungen nur um wenige Meter geht. Da wussten wir instinktiv, dass wir Außenseiter sind.

Ich hatte meinen Kilometerwegstreckenzähler mit dem GPS und eurer Eichstrecke justiert, kannte – so dachte ich – die Abweichung, (ca. 100 Meter auf 10 km). Daniel hatte hunderte Seiten Entfernungs- und Zeittabellen ausgedruckt, wir fuhren mit zwei herkömmlichen alten Stoppuhren und den Schnitttabellen und glaubten an eine Chance auf Punkte und Teilsiege in der Sanduhrklasse. Alles, was wir versuchten besser zu machen, verlief im Nirwana. Aus, Basta!

Das war uns dann aber egal und wir genossen die Stecken und ließen es nach Gefühl in den WPs laufen. Und das Ergebnis war nichts schlechter.

Nach einer Woche im Rückblick steht für mich fest, ich wäre das nächste Mal gern wieder dabei. Fast jede Nacht träume ich vom Fahren und den Erlebnissen dieser für mich 1. Histo-Monte. Dann wird aber mein Auto technisch aufgerüstet sein, wie die Kommando Cockpits der professionellen Jungs, die wie das NASA Kontrollzentrum in Houston ausschauen und ich werde mit einem agileren Fahrzeug on Tour sein. Der 5er ist zu bequem und kommod, aber es geht bestimmt auch knackiger und zackiger um die Ecken, denke ich.

So nun  genug geschwelgt, es war einfach schön und erlebnisreich. Nochmals einfach Danke.


Ralf und Gudrun Gerhard, Startnummer 89, Porsche 993

Hallo Göbel, meine Frau und ich haben uns mit Rückreise von Cannes nach Saarbrücken etwas Zeit gelassen und sind wieder über Aix les Bains gefahren, um das weiterhin tolle Wetter zu genießen.

Wir möchten uns bei Ihnen, Ihrer Familie und dem gesamten Team recht herzlich für die rundum hervorragende Veranstaltung bedanken. Die Rallye hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen. Es wird für uns ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Ich werde die Route auch noch einige Zeit auf den Türen lassen. Vielen, vielen Dank und auf baldiges Wiedersehen!


Jürgen Brinkmann und Peter Rosenbrock, Startnummer 84, Ford Escort Cosworth

Es war eine Top Veranstaltung, super organisiert. Wir wollen in 2 Jahren wieder mitfahren.